Fair – Fairtrade – Fairtrade-Town

Die Agendagruppe beschäftigt sich im September mit dem Thema Fairtrade und lädt dazu alle Interessierten zu zwei kostenfreien Veranstaltungen ein:

Am Mittwoch, dem 6. September erläutert Georg Hengster die Begriffe rund um Fairtrade und gibt einen ersten Einblick in das Thema. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Am Samstag, dem 9. September gibt uns Uwe Peters eine Führung durch den fair Weltladen Grafing. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Marktplatz 18 in Grafing. Für alle, die gemeinsam hin radeln möchten, ist die Abfahrt um 13.40 Uhr am Volksfestplatz Ebersberg. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist zwingend erforderlich unter veranstaltung@agenda21-ebersberg.de.

Nachhaltiger Tourismus: Geht das überhaupt?

Tourismus

Am Mittwoch widmet sich die Agendagruppe dem Thema „Nachhaltiger Tourismus“. Kai Platz gibt dazu in einem kurzen Impulsreferat einen ersten Überblick, bevor die Anwesenden gemeinsam überlegen, wie dadurch das eigene Urlaubsverhalten beeinflusst wird.

Die Agendagruppe Konsummuster, Gesundheit, Lebensstil und Energie lädt zum Zuhören und Mitdiskutieren für Mittwoch, den 5. Juli 2023 um 19 Uhr ins M4 (Marienplatz 4 in Ebersberg) ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Hof- und Gartenflohmärkte 2023

Die Ebersberger Hof- und Gartenflohmärkte finden 2023 zum vierten Mal statt. Die Aufteilung erfolgt nach Stadtgebieten, wobei die Anwohner in Grenzbereichen selber entscheiden, an welchem Tag sie am Flohmarkt teilnehmen möchten – oder auch an allen möglichen Terminen der angrenzenden Gebiete.

Plakat Hof- und Gartenflohmärkte 2023 quadratisch

Am 6. Mai im Nordwesten,
am 20. Mai im Südwesten,
am 30. September im Nordosten und
am 14. Oktober im Südosten von Ebersberg.
Samstags, jeweils von 13 bis 17 Uhr.

Alle, die mitmachen möchten, sind herzlich dazu eingeladen.

Wichtig zu wissen:
Nicht alle Standorte sind für die Teilnahme gleich gut geeignet. Wer abgeschieden z.B. am Ende einer Straße wohnt, tut gut daran, seinen Standort besonders gut zu bewerben und auszuschildern. Auch hilft es seine Nachbarschaft zu motivieren ebenfalls am Flohmarkt teilzunehmen, damit sich der Besuch für die Käufer:innen lohnt. Oder wie wäre es sogar mit dem gleichzeitigen Organisieren eines Nachbarschaft-Straßenfestes?

Es müssen folgende Regeln eingehalten werden:
Es darf nur auf Privatgrund (Erlaubnis bei Vermieter einholen wird empfohlen!) verkauft werden; das Verkaufen auf öffentlichen Straßen, Gehwegen oder Plätzen ist nicht erlaubt. Nur Privatpersonen, kein kommerzieller Verkauf.

Jede:r Teilnehmer:in handelt vollständig auf eigene Haftung und Verantwortung: Keinerlei Versicherungsschutz durch die Organisator:innen.

Tipps zum Gelingen von Hof- und Gartenflohmärkten

Kennzeichnung des Standes

Wer mit seinem Stand auf der Karte verzeichnet sein möchte, schreibt dazu bitte eine E-Mail mit der Adresse an veranstaltung@agenda21-ebersberg.de. Die Daten werden nur für das Eintragen der Adresse auf der Karte verwendet.

Es wäre toll, wenn ihr bei der Werbung für die Hof- und Gartenflohmärkte unterstützen könntet, z.B. in der Nachbarschaft und in den Sozialen Medien, denn viel Werbung zieht auch viele Käufer:innen an. Die Plakate und Bilder von dieser Webseite dürfen dazu gerne verwendet werden.

Plakat in A3
Plakat in A4
Plakat quadratisch

Euer Agenda 21-Team

Ramadama 2023

Am Samstag, den 18. März 2023 von 9 Uhr bis 11.15 Uhr veranstaltet die Stadt Ebersberg gemeinsam mit der Agenda 21 wieder ein großes Ramadama unter dem Motto „Sauber bleiben, Ebersberg!“ Alle Ebersbergerinnen und Ebersberger sind eingeladen, dabei zu sein, wenn wir gemeinsam dem Müll auf Straßen, Wegen und in der Natur den Kampf ansagen; ob groß oder klein, ob Einzelperson, Familie oder Gruppe (Verein, Kindergartengruppe, Schulklasse, Betrieb…)! Bewusst haben wir uns diesmal für einen Termin im Frühjahr statt wie bisher im Herbst entschieden, weil in der noch kahlen Natur die Überbleibsel des letzten halben Jahres gut zu entdecken sind. Ersatztermin bei Schlechtwetter ist der 25. März 2023 (Wetterinfo am Aktionstag ab 8.30 Uhr unter 08092 8255-51).

Am 18. März schon etwas anderes geplant? Gesammelt werden kann auch bereits ab Montag, den 13. März und bis Freitag, den 24. März, wann und wo es am besten passt. Jede helfende Hand ist herzlich willkommen!

Wir stellen Müllzangen und Müllsäcke zur Verfügung und kümmern uns um die Entsorgung des Abfalls. Alle, die die Sammlung am 18. März unterstützen, sind anschließend herzlich zu einem kleinen Dankeschön-Empfang im Rathaus eingeladen. Für Gruppen, die davor oder danach sammeln, halten wir eine kleine Überraschung für alle fleißigen Müllsammlerinnen und Müllsammler bereit. Bei Teilnahme mehrerer Vereinsmitglieder als Gruppe kann dieser auch gerne als Unterstützer der Aktion in den Ankündigungen und der Berichterstattung erwähnt werden.

Um die Aktion besser koordinieren zu können, bitten wir um vorherige Anmeldung bei Frau Gehrer oder Frau Lang bis spätestens 08. März unter abfall-umwelt@ebersberg.de oder Tel. 08092/8255-51.

Alle Informationen finden Sie auch unter https://ebersberg.de/ramadama.html

Vortrag: Von den Folgen des Klimawandels…

…und was wir dagegen tun müssen.

Der Klimawandel ist schon jetzt spürbar, das steht außer Frage. Durch das Verbrennen fossiler Energieträger über viele Jahrzehnte haben wir die Erde aufgeheizt. Können wir es schaffen, die Erderwärmung auf ein für alle Erdenbewohner erträgliches Maß einzubremsen? In welchem Ausmaß wird uns der Klimawandel, werden uns Hitzewellen, Starkregenereignisse, Stürme und Trockenheit auch im Landkreis in Mitleidenschaft ziehen?

Björn Walz, Wetterexperte aus Grafing, beobachtet seit 39 Jahren das Wetter im Landkreis. Er erklärt Begriffe und Hintergründe rund um Wetter und Klima sowie die wissenschaftlichen Fakten. Warum ist der vom Menschen verursachte Klimawandel im Gegensatz zu natürlichen Schwankungen so gefährlich? Sind Sie skeptisch in Bezug auf den Klimawandel?

Björn Walz zeigt auch (lokale) Handlungs-Optionen auf; jeder kann einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung der Klimakrise leisten! Kommen Sie und diskutieren Sie mit!

Montag, 17.4.23, 19 Uhr
Rathaus Ebersberg, Sitzungssaal
Der Eintritt ist frei.

Kleidertauschbörse

Zweimal im Jahr veranstaltet die Agenda 21 zusammen mit dem Kreisbildungswerk Ebersberg die Kleidertauschbörse im Pfarrheim. Durch den Tausch werden Neukäufe vermieden und damit jede Menge Ressourcen, Wasser und Pestizide gespart.

Jeder kennt die guten Stücke im Kleiderschrank, die man selbst nicht mehr trägt, weil sie nicht mehr dem Geschmack entsprechen oder nicht passen. Zum Wegwerfen zu schade, der Verkauf ist zu aufwändig. Warum also nicht tauschen. Bringen Sie bis zu 15 Stücke für Damen, Herren oder Kinder mit und bedienen Sie sich an den Schätzen der anderen Teilnehmer*innen. Die Kleidungsstücke müssen zwingend gewaschen und in einwandfreiem Zustand sein.
Auch wer selbst nichts mitbringt, darf gerne „einkaufen“.

Nächster Termin: Samstag, 4. März 2023, von 10 bis 12 Uhr im Katholischen Pfarrheim Ebersberg, Baldestraße 18.

Eine Kooperation der Ebersberger Agenda 21 und KBW Ebersberg.

Vortrag: „Kleinvieh macht auch Mist“ – Energiespartipps im Alltag

In dem Vortrag „Kleinvieh macht auch Mist“ – Energiespartipps im Alltag gibt Phillip Rinne von der Energieagentur Ebersberg-München viele Ideen für kleine Anpassungen im Alltag, um die Energiekosten in Ihrem Haushalt auch ohne bauliche Maßnahmen zu senken. Kleine Schritte, die einfach umzusetzen sind und viel bringen. Sparen Sie mit den Tipps und Tricks viel Geld und Energie – und schonen das Klima, weil Sie Ihren CO2-Fußabdruck deutlich reduzieren. Denn Energiesparen muss nicht kompliziert sein: Es gibt viele kleine Stellschrauben, mit denen Sie Strom, Wärme und Wasser sparen können.

Kleinvieh macht auch Mist“ – Energiespartipps im Alltag
mit Philipp Rinne (Energieagentur Ebersberg-München)
am 23. November um 19 Uhr
im Rathaus Ebersberg, Sitzungssaal

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist möglich, aber nicht zwingend erforderlich
unter Telefon (08092) 8255-51 oder veranstaltung@agenda21-ebersberg.de.

Wasservortrag: Interessant und gut besucht

Am 5.10.22 hat uns Bürgermeister Ulrich Proske einen sehr interessanten Einblick in das Thema Wasser in Ebersberg gegeben. Ergänzt wurde der Vortrag von Georg Daser mit Informationen über die Kläranlage und Agnes Lang berichtete über Wasserschutzgebiete und landwirtschaftliche Flächen.

Wird das Wasser in Ebersberg knapp?

Von Dürre und Wassermangel, aber auch von Starkregenereignissen ist in letzter Zeit häufig in den Nachrichten zu hören oder in der Presse zu lesen. Aber wie sehr betrifft es uns als Ebersbergerinnen und Ebersberger? Wie steht es eigentlich um den Ebersberger Grundwasserspiegel? Kommt die Kläranlage auch mit starken Regenfällen zurecht? Sind innerstädtische Zisternen sinnvoll? Müssen wir wirklich das kostbare Trinkwasser für die Klospülung benutzen?

Diese und andere Fragen klärt Bürgermeister Ulrich Proske am 5. Oktober 2022 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Die Agendagruppe Konsummuster, Lebensstil, Gesundheit und Energie lädt zu dieser kostenfreien Veranstaltung ein und freut sich auf eine rege Diskussion.

Eine Sitzplatzreservierung ist unter veranstaltung@agenda21-ebersberg.de oder über die Abfall- und Umweltberatung im Rathaus unter 08092/8255-51 möglich, aber nicht zwingend erforderlich.